Herzlich Willkommen im "virtuellen" Hirschau !

Wohnen Sie schon länger in Hirschau, sind Sie neu zugezogen
oder sind Sie einfach nur neugierig auf diesen schönen Ort ?
Dann seien Sie gegrüßt auf dieser privat geführten WebSite des
Tübinger Ortsteils Hirschau.

 

 

Coronavirus in Hirschau - Einkaufs- und Unterstützungsdienst

Da ja leider die "organisierte Nachbarschaftshilfe" in Hirschau noch nicht etabliert ist, hat nun die Ortsverwaltung einen Einkaufs- und Unterstützungsdienst für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger eingerichtet.

Dieser Dienst soll all diejenige, die zu den Alters- oder Vorerkrankungsrisikogruppen (älter als 65, Kranke - mit z.B. Bluthochdruck, Diabetes etc. - auch die jüngeren Kranke) zählen, unterstützen, sich nicht mit dem Coronavirus anzustecken. Um dies möglichst zu vermeiden, sollten die sozialen Kontakte zu ihrem eigenen Schutz auf das Äußerste beschränkt oder vermieden werden.

 

Wie funktioniert dieser Dienst?

 

Hilfesuchende melden sich telefonisch Tel.: 07071 / 204-6050 oder per Email rathaus-hirschau@tuebingen.de bei der Verwaltungsstelle Hirschau.

 

Helfer*in wird informiert und wirft „Einkaufzettel-Formular“ in den Briefkasten.

 

In der Bestellliste (Bestellliste für Hirschauer Einkaufshilfe) werden die gewünschten Artikel - auch Medikamente - eingetragen.

 

Zum Einkaufszettel geben die Hilfesuchenden den voraussichtlichen Geld-Betrag -möglichst nur Geldscheine- für den Einkauf in einem separaten Umschlag mit dazu.

 

Für Medikamente muß das vom Arzt ausgestellte Rezept beiliegen.

 

Das ausführliche Ablaufschema hier:  Einkaufshilfe in Zeiten Corona-Krise

 

Noch suchen wir genügend Freiwillige, die sich bereit erklären, zum Beispiel Einkaufslisten entgegen zu nehmen, den Einkauf zu erledigen und sich um die Verteilung an die jeweiligen Hilfsbedürftigen zu kümmern.

Wenn Sie daran interessiert sind, rufen Sie auf dem Rathaus (Tel. 204-6050) zu den üblichen Geschäftszeiten an oder werfen den ausgefüllten Bogen (Corona_Helferliste_Hirschau_zA ) im Rathaus-Briefkasten ein.

 

Zeigen wir, wie beim Bürgerbeteiligungsprozess Quartier 2020, dass wir in Hirschau eine gute Gemeinschaft sind, welche sich, auch wenn es wie jetzt besonders darauf ankommt, gegenseitig hilft und unterstützt.

 

Deshalb brauchen wir eine organisierte Nachbarschaftshilfe!

Am Freitag, 05.03.2021, 19 Uhr, findet in der Turn- und Festhalle die

 

Gründungssitzung der "Nachbarschaftshilfe Hirschau e.V." statt.

 

Was ist Nachbarschaftshilfe?

 

Die Nachbarschaftshilfe ist eine Tätigkeit, die Pflegepersonen entlasten soll. Die Pflegebedürftigen sollen stundenweise durch „Nachbarschaftshelfer“ betreut und aktiviert werden.

●     Gedächtnistraining zur Bestätigung von sozialen Alltagsleistungen

●     Anregung und Unterstützung zur Erkennung von Alltagssituationen und adäquates Reagieren in Alltagssituationen

●     Anregung und Unterstützung bei sozialen Kontakten

●     Entspannende Aktivitäten zum Erhalt und zur Förderung der Motorik einerseits sowie der Gesellschaftsfähigkeit andererseits

●     Gespräche führen, Unterhaltung fördern mit dem Ziel der Aktivierung

●     Gespräche und Zuwendung zum Erhalt psychischer Stabilität und Vermeiden emotionaler Krisen

●     individuelle abgestimmte Leistungen je nach Interessengebiet (z. B. Singen, Basteln, Backen/Kochen)

●     Beratung/Unterstützung zur Planung und Struktur des Tagesablaufes

●     Spaziergänge

●     Begleitung bei Ausflügen

●     Zeitungs- und Bücherlesung

●     Begleitung zum Einkaufen

●     Stuhl-/Sitzgymnastik

●     Verarbeitung von Erinnerungen

●     Sprach- und Essübungen

●     glaubensbezogene Betreuung

●     Begleitung zu öffentlichen Veranstaltungen, z.B. Tanznachmittagen, Gymnastikstunden u. ä.

 

Die Nachbarschaftshilfe ist also nicht nur ein Besuchsdienst.

Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber eine Qualifikation vorgeschrieben. Diese Qualifikation wird von der Verwaltungsstelle Hirschau in Kooperation mit dem katholischen Landvolk, Freiburg, und der AOK angeboten.

Der Tübingen-Film

74 Minuten plus 6 Minuten Bonusfilm führen durch die Stadt Tübingen und lassen dann und wann auch einmal über die Grenzen Tübingens hinaus blicken. Liebevoll gestaltet, arrangiert und vertont, ist die viersprachige DVD bei örtlichen Anbietern (Hirschauer Postfiliale, Hirschauer Rathaus) sowie im Tübinger Handel (Verkehrsverein Neckarbrücke und Osiander Tübingen) erhältlich.

Oder bestellen Sie direkt bei Edmund Kupczak, dem Schaffer dieses Films: http://www.stempel-bestellen.de/DVD-Tuebingen-bestellen.html

...mehr Info: http://www.tuebinger-film.de/